Klett-Cotta-Verlag Psychology
Buchbesprechungen

Buchbesprechungen


Mai 2017, 71. Jahrgang, Heft 5, pp 441-450

DOI 10.21706/ps-71-5-441



Zusammenfassung

Wieland, Christina
The Fascist State of Mind and the Manufacturing of Masculinity. A Psychoanalytic Approach (Sarges, Gabriella)

Mitzlaff, Sabine & Niedecken, Dietmut
Zerstörung des Denkens im Trauma (Vollstedt, Tobias)

Kogan, Ilany
Im Prisma der Kreativität. Zwei psychoanalytische Fallstudien (Hristeva, Galina)

Schlüsselwörter
keine Schlüsselwörter vorhanden
Keywords
no keywords found
mots-clés
mots-clés non définis
  1. Arendt, H. (2011 [1963]): Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen. Übers. B. Granzow. Mit einem einleitenden Essay und einem Nachwort zur aktuellen Ausgabe von H. Mommsen. München, Zürich (Piper).
  2. Bollas, C. (1994): The fascist state of mind. In: Ders.: Being a Character: Psychoanalysis and Self Experience. New York (Hill & Wang), 3–27.
  3. Paxton, R.O. (2006 [2004]): Anatomie des Faschismus. Übers. D. Zimmer. München (Deutsche Verlags-Anstalt).


Kopieren Sie diesen Link:

https://doi.org/10.21706/ps-71-5-441

 Lesezeichen hinzufügen